Dialogue for disadvantaged groups

Dialogue Creative Communication Competencies for disadvantaged groups

Ziel dieser Lernpartnerschaft ist es, den Dialog sozial benachteiligten Gruppen näherzubringen. Dazu werden im Rahmen von Workshops die dialogischen Hintergründe eingeführt und in Dialogrunden interkulturelle Kompetenzen erarbeitet und reflektiert, welche die Teilnehmer befähigen sollen, dialogische Elemente in ihre Arbeit mit deren Zielgruppen einzubringen. Die Projektarbeit zielt letztendlich darauf, sozial benachteiligte Personen (wie etwa Straffällige, behinderte Personen, die spezielle Befürfnisse haben, oder Frauen unter bestimmten benachteiligenden Rahmenbedingungen) dabei zu unterstützen, über die Entwicklung kommunikativer Kernfähigkeiten ein Mehr an Gleichheit, sozialer Eingebundenheit und aktiver Beteiligung zu erreichen. Als Externer Dialogbegleiter wurde Dr. Michael Benesch aus Östereich eingeladen.

Dies Projekt wird in Rumämien (PCIP), Island (WOMEN of Island), England (ACWDC) und Spanien (Universität von Oviedo) durchgeführt.

eu